Die Funktionen der Datenschutzverwaltung

Die Funktionen:

  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten des Verantwortlichen erstellen und pflegen.
  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten des Auftragsverarbeiters erstellen und pflegen, inklusive Import von Kunden bzw. Verantwortlichen.
  • Erfassung eigener Verarbeitungstätigkeiten und TOM.
  • Erfassung der Standorte, Abteilungen und Mitarbeiter des Unternehmens.
  • Erfassung aller verwendeten Software, Hardware und der erstellen Dokumente.
  • Inklusive Zuweisung von Hardware an Mitarbeiter (BYOD und COPE).
  • Import von Mitarbeitern, Software, Hardware und Kunden/Verantwortlichen.
  • Prüfung der Notwendigkeit einer Datenschutzfolgenabschätzung.
  • Durchführung von Datenschutzfolgenabschätzungen (nach PIA).
  • Editierbare Dokumentationen (im Format docx) des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten (eigenes Logo, Corporate Design etc.).
  • Alternative Ausgabe der Dokumentation im PDF-Format oder als Excel-Tabelle.
  • Zu jedem Datensatz können beliebig viele Dokumente hinterlegt werden.
  • Dokumentenverwaltung mit Versionierung etc.
  • Verwaltung von Betroffenenrechten.
  • Hinterlegung eigener Rechtsgrundlagen.
  • Aufgabenverwaltung.
  • Automatische Überprüfung der Verarbeitungen auf vollständige Angaben.
  • Optional können Sie die Datenbank auch in der eigenen Cloud betreiben.
  • Löschmatrix zur grafischen Darstellung des Löschkonzepts.
  • und vieles mehr.

Jede Version ist netzwerkfähig und kann auch auf einem Terminalserver verwendet werden. Wo die Daten gespeichert werden, können Sie selbst festlegen, die Speicherung ist auch in der Cloud möglich.